• USD
    • EUR    Euro
    • USD    US Dollar
    • GBP    British Pound
    • CHF    Swiss Franc
    • JPY    Japanese Yen
    • AUD    Australian Dollar
    • CAD    Canadian Dollar
    • NOK    Norwegian Krone
    • PLN    Polish Zloty
    • HKD    Hong Kong Dollar
    • ILS    Israeli New Sheqel
    • SEK    Swedish Krona
    • INR    Indian Rupee
    • SGD    Singapore Dollar
    • MXN    Mexican Peso
    • BRL    Brazilian Real
    • CZK    Czech Koruna
    • ZAR    South African Rand
    • MYR    Malaysian Ringgit
    • DKK    Danish Krone
    • BGN    Bulgarian Lev
    • CNY    Chinese Yuan
    • HRK    Croatian Kuna
    • HUF    Hungarian Forin
    • IDR    Indonesian Rupee
    • KRW    Korean Won
    • NZD    New Zealand Dollar
    • PHP    Philippine Peso
    • RON    Romanian Leu
    • RUB    Russian Ruble
    • THB    Thailand Bath
    • TRY    Turkish Lira
Start » Neuigkeiten/Berichte über das Tauchen » Google Maps Unterwasser
NEUIGKEITEN/BERICHTE ÜBER DAS TAUCHEN
Alle Artikel
GOOGLE MAPS UNTERWASSER

GOOGLE MAPS UNTERWASSER

Google Maps Street View hat einige interessante Bilder, aber wussten Sie auch, dass Sie es verwenden können, um das Meer zu erkunden? Google hat sich Mühe gegeben, das Great Barrier Reef in Australien zu dokumentieren und zwar mit der gleichen Technologie die verwendet wurde, um Leuten viele Straßen der Welt zu zeigen. Seit dem Projektbeginn im Jahr 2012 sind bisher über 144 km des Riffs aufgezeichnet worden und die Folge dieses Erfolgs ist, dass Google Maps auch vorhat, Riffe in der Karibik und Südostasien zu kartographieren.

Das Ziel ist es, das Bewusstsein für das Riff-System anzuheben

Die heute lebenden Korallenriffe zählen zu den vielfältigsten aber gleichzeitig auch empfindlichsten Ökosystemen der Welt. Es handelt sich um Lebewesen, die Zugang zu Fischereien und erstaunliche Anblicke bieten, aber sie sind auch unglaublich anfällig und zerbrechlich. Dieses Ökosystem ist eines der Ersten gewesen, das nachteilige Auswirkungen auf die Trends der globalen Erwärmung zeigt, aber viele Menschen sind sich dessen nicht bewusst. Durch die Integration von Street View in den Ozeanen der Welt, ist das Ziel, das Bewusstsein für die Gesundheit der Korallenriffe weltweit zu steigern.

Die Farben der Korallenriffe stammen von Algen, die mit dem Riff selbst koexistieren. Es ist Teil des Verdauungssystems und ermöglicht dem Riff, Energie direkt von der Sonne einzufangen. Das Problem, mit dem Riffe kämpfen müssen, ist, dass sie sehr anfällig für Stress sind. Wenn das Riff zu viel Stress erfährt, wird es die Algen abstoßen, was zu einem Prozess namens "Bleichen" führt. Letztendlich stirbt das Riff ab, wenn die Algen nicht zurückkommen können.

Indem die Korallenriffe jetzt kartografiert werden, können die Wissenschaftler das Leben eines Korallenriffs besser verfolgen. Sie wissen mehr über die negativen Auswirkungen, die der Stress verursachen könnte, und bieten ihnen eine bessere Chance zum Leben. Die Entwicklung eines Korallenriffs dauert Tausende Jahre, aber es kann in nur wenigen Wochen sterben. Deshalb ist das Google Maps Projekt so wichtig.

STREET VIEW OCEANS

Es gibt ein paar tolle faszinierende Erfahrungen zu sehen

Es gibt eine wahre Fundgrube von Bildern unter den 150 000, die bisher aufgenommen wurden. Benutzer von Google Maps können bei Street View einen Mantarochen zu sehen bekommen, sie können einen Sonnenuntergang am Great Barrier Reef sehen, oder eine schöne Meeresschildkröte, die zusammen mit einem riesigen Fischschwarm schwimmt. Von den Galapagosinseln gibt es einige bemerkenswerte Bilder von spielenden Seelöwen und Schildkröten, die neben dem Riff einher schwimmen.

Einer der faszinierendsten Anblicke ist jedoch das Unterwassermuseum der Isla Mujeres. Dieser Standort auf dem Meeresboden liegt direkt an der Küste von Cancún und beinhaltet PH neutrale Skulpturen, die die Heimat von Leben im Meer sind. Ein VW-Käfer und eine ganze Bevölkerung von menschlichen Statuen ergeben zusammen über 500 verschiedene Beton Statuen, die am Computer im Komfort des eigenen Heims besichtigt werden können.

Während die Welt beginnt, ihre Kenntnisse in vielen Bereichen zu erweitern, merken wir, dass das was in den Weltmeeren unter Wasser liegt, immer noch ein großes und unerforschtes Neuland ist. Dank Google Maps Street View kann jetzt jeder an der Front dieser unglaublichen Gelegenheit bei einer Entdeckungsreise dabei sein.

TEILEN
Autor
Docy Good
Autor
Docy Good
Docy Good
Schweiz
5 Artikel veröffentlicht
Vom selben Autor
Versäuerung der Meere
Versäuerung der Meere
Die Folge von Blackfish auf Sea World
Die Folge von Blackfish auf Sea World
Illegale Fischer bezahlen einen hohen Preis in Palau
Illegale Fischer bezahlen einen hohen Preis in Palau
Nachhaltige Fische und Meeresfrüchte
Nachhaltige Fische und Meeresfrüchte
  • Teilen Sie Ihre Fotos und Videos
  • Erstellen Sie Tauchplatz-Profile
  • Schreiben Sie Tauchberichte
  • Erstellen Sie Ihr öffentliches Profil
  • Kontaktieren Sie Taucher und Tauchschulen
Erfahren Sie mehr

NEUESTE KOMMENTARE (0)

Name*
Nachricht:

EINEN KOMMENTAR HINZUFÜGEN
Name*
Land
Nachricht: