Fotografen
World War 2 planes

Brandi Mueller

Blick auf eine bemerkenswerte Fotografin und Urheberin einiger der neuesten Fotografien von im Pazifischen Ozean entdeckten Flugzeugen aus dem 2. Weltkrieg

Brandi Mueller
scuba diving spot
Mexiko
scuba diving spot
Ägypten
scuba diving spot
Marshallinseln
scuba diving spot
Kaimaninseln
scuba diving spot
Island
scuba diving spot
Südafrika
scuba diving spot
Malawi
scuba diving spot
Australien
scuba diving spot
Cameron

Brandi Mueller stammt aus Cameron im U.S. Bundesstaat Wisconsin. Sie zeigt uns ihre atemberaubenden Unterwasser-Fotografien, aufgenommen an sehr abgelegenen Orten. Als ein Tauch- und Fotografie-Enthusiast hat sie heute die Möglichkeit, diese zwei Aktivitäten (Beschäftigungen) miteinander zu verbinden. Tatsächlich ist Brandi derzeit Kapitän eines Bootes im zu den Marshallinseln gehörenden Kwajalein-Atoll, wo der Pazifik ihr unendlich viele Quellen für ihre Fotografie bietet.

Erst vor Kurzem stand sie durch die Veröffentlichung einiger unglaublichen Fotos eines Unterwasser-Friedhofs von Flugzeugen aus dem 2. Weltkrieg im Mittelpunkt der Medien. Unerwartete und unwirklich erscheinende Fotos, welche die unheimliche Atmosphäre einer scheinbar vergessenen Welt enthüllen.

Diese Flugzeuge wurden im August 1945 absichtlich, in perfektem Zustand, nach dem Sieg der Schlacht gegen Japan im Pazifischen Ozean versenkt. Das Versenken dieser Flugzeuge erlaubte der Armee die Flugzeuge einfach loszuwerden, da sie die Aufnahme in ihren bereits wachsenden Bestand vermeiden wollte. Man vermutet, dass die über 150 Flugzeuge 70 Jahre lang 45 Meter tief am Grunde des Ozeans gelegen haben. Unter ihnen befinden sich die TBF, die TBM Avenger, die Douglas SBD Dauntless (ein Sturzkampfbomber) und die F4U Corsair. Die Fotos jener Flugzeuge wurden 8 km entfernt von Roi-Namur in den Marshallinseln aufgenommen. Außerdem sind auf den Fotos noch weitere Flugzeuge zu sehen, wie z.B. die Helldivers, die B-25 Mitchell, die Crutiss C-46 Commando und die F4F Wildcats. Sie wurden offenbar im Januar und Februar 1944 in den Marshallinseln während der Schlacht von Kwajalein eingesetzt.

Douglas SBD Dauntless
Douglas SBD Dauntless
Douglas SBD Dauntless
Douglas SBD Dauntless
Douglas SBD Dauntless
Douglas SBD Dauntless

"Durch die Tiefe sind diese Flugzeuge besonders schwierig zu fotografieren. Die Zeit, in der man in dieser Tiefe verbleiben kann, ist begrenzt."

Douglas SBD Dauntless
Douglas SBD Dauntless

Ein Leben voller Erforschungen und Reisen

Im Alter von 15 Jahren lernte sie während eines Studentenaustauschs in Neuseeland das Tauchen. Während der Jahre an der Universität, reiste sie auch nach Tasmanien, besuchte die Bahamas und Costa Rica, um ihr Wissen über Pflanzen und Ökologie zu erweitern. Nach ihrer 6-monatigen Rucksacktour durch Südamerika, fing sie an zu arbeiten, einzig und allein um zu reisen. Sie arbeitete als Tauchlehrerin in der Karibik, auf Hawaii und im Pazifik. Heute nutzt sie jede Gelegenheit, um Neues zu entdecken.

"Reisen ist für mich seit jeher ein wichtiger Bestandteil meines Lebens. Schon ganz früh haben mir meine Eltern gezeigt, wie viel es in der Welt zu sehen gibt und so hatte ich bereits vor meinem Schulabschluss 49 der 50 U.S. Bundesstaaten besucht."

Buckelwal im Silver Bank Areal in der Dominikanischen Republik
Buckelwal im Silver Bank Areal in der Dominikanischen Republik
Qualle im Kwajalein Atoll (Marshallinseln)
Qualle im Kwajalein Atoll (Marshallinseln)

Ihre Lieblingsorte

Es ist schwer für sie, sich für einen Ort zu entscheiden, da jeder einzelne Ort seine ganz eigenen schönen Seiten hat, welche ihn zu einem großartigen Platz machen.

"In den letzten 4 Jahren habe ich mich auf das Wrack-Tauchen spezialisiert und Chuuk (früher als Lagune von Truk bekannt) ist definitiv einer meiner Lieblingsplätze. Der 2. Weltkrieg hat viele Schiffe, Flugzeuge und sogar U-Boote hinterlassen. Ich liebe es, wie der Ozean diese Wracks zu lebendigen Kunstwerken gemacht hat, bedeckt vom Meeresleben."

"Mein fantastischstes Erlebnis war wahrscheinlich die Reise nach Galapagos, wo man eine unglaubliche Unterwasserwelt vorfindet mit Schwärmen von Hammer- und Walhaien. Außerdem haben wir auch Pinguine, Seepferdchen und Anglerfische gesehen."

"Ich bin erst kürzlich von einem Schlammtauchausflug in den Philippinen und Indonesien zurückgekommen. Ich liebe all diese kleinen Kriechtiere wie Nacktschnecken und die auffälligen Tintenfische… ihr seht, die Liste nimmt kein Ende."

Eine faszinierende Welt

"Ich liebe es, das Geschehen im Ozean zu beobachten, z.B. wie eine Schildkröte eine Krabbe putzt oder das Verhalten des Umwerbens und der Paarung zu sehen. Ich könnte einen gesamten Tauchgang lang (manchmal auch mehr als einen Tauchgang) neben ein und demselben Fisch sitzen und wäre glücklich, ihn einfach zu beobachten und zu fotografieren."

Einige ihrer Fotos zeigen eine interessante Perspektive der marinen Flora und Fauna bei Nacht unter fluoreszierendem Licht. Für diese Technik benötigt man eine blaue Lichtquelle und einen gelben Filter.

"Es war faszinierend, die Korallen und die Meerestiere leuchten zu sehen. Meine aufregendsten Fundstücke waren rote Meergrundeln und ein grün glühender Aal."

Bigeye Soldierfish (Marshallinseln)
Minkewal (Great Barrier Riff)
Rote Meergrundel mit (in) blauem Licht
Rote Meergrundel mit (in) blauem Licht
Pinker Anemonenfisch
Pinker Anemonenfisch
Grüne Moräne mit (in) blauem Licht
Grüne Moräne mit (in) blauem Licht

Wir danken Brandi Mueller dafür, dass sie ihre Fotos und ihre Erfahrung mit uns teilt. Falls ihr mehr über sie erfahren wollt, könnt ihr sie über ihre Webseite oder ihre Facebook-Seite kontaktieren.

facebook share

NEUESTE KOMMENTARE (0)

Name*
Nachricht:

EINEN KOMMENTAR HINZUFÜGEN
Name*
Land
Nachricht: